Archive for November 2007

Stammzellenspende – so geht’s

November 26, 2007

Letzte Woche habe ich bei der DKMS die Registrierungsunterlagen angfordert und der erste Schritt zur Registrierung ist nun getan. Ich habe selber den Wangenabstrich zur Zellbestimmung gemacht und der Brief mit meinen Zellenproben ist nun auf dem Weg zur DKMS:

dkms.jpg

Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Aktion 15: Werde Organspender

November 23, 2007

aktion15.jpg

Dieses Telefonat zu Aktion 15 fand ausnahmsweise ohne mich statt. Interessanterweise hatte ich jedoch letztes Wochenende bei einem Training einen Schüler in der Gruppe sitzen, der an Leukämie erkrankt war. In einer Pause las ich einen Artikel über ihn und seine Krankheit in der Schülerzeitung. Daraufhin beschloss ich spontan die Unterlagen zur Registrierung bei der DKMS anzufordern.

Die Unterlagen (mit Wattestäbchen zum Do-it-yourself Wangenabstrich) sind bereits eingetroffen. Jetzt muss ich nur noch das Formular ausfüllen, den Abstrich machen und alles per Post zurückschicken.

Und hier noch ein paar Gedanken und Fragen aus dem Telefonat:

  • Es ist eine sehr persönliche Frage, ob man im Zweifelsfall Organe spendet oder auch einer eigenen Transplantation zustimmt.
  • Ist eine Organspende eine künstliche Form der Lebensverlängerung?
  • Kann eine grössere Anzahl von freiwilligen Organspendern den internationalen Schwarzmarkthandel mit Organen stoppen?

Aktion 14: Verbringe Zeit mit einer anderen Generation

November 23, 2007

aktion14.jpg

Das Telefonat zu Aktion 14 ist schon fast 2 Wochen her und ich habe mir dazu auch nur 3 Fragen aus unserer Runde notiert:

  • Hat sich das Konsumverhalten über die Generationen hinweg verändert?
  • Ist die heutige junge Generation offener, weil sie sich mehr Gedanken zu gesellschaftlichen Themen macht?
  • Was ist mein persönliches Interesse an einer anderen Generation?

Vor kurzem ist mein Grossvater gestorben und ich habe mich 1 Woche vor seinem Tod auf einer Konferenz mit der Thematik „Intergenerationen-Dialog“ beschäftigt. Ich habe meine Gedanken dazu auf diesem Blog festgehalten.

Engel gesucht

November 22, 2007

plakat_2006.jpg
startsocial_logo_klein.gif

„Hilfe für Helfer“ – unter diesem Motto fördert startsocial seit 2001 den Wissenstransfer zwischen Wirtschaftsunternehmen und sozialen Unternehmungen: Unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin werden herausragende soziale Initiativen durch individuelle Beratung unterstützt und Netzwerke zwischen ihnen und Unternehmen geschaffen.

Bewirb dich jetzt für die 6. Runde des Wettbewerbs.

2. Netzwerktreffen in München

November 15, 2007

Hiermit möchten wir euch herzlich zum

We Are What We Do Netzwerktreffen in München
am Mittwoch, den 05. Dezember um 20:00 einladen!

(im Cafe Ignaz, Georgenstr.67, 80799 München – U2 Haltestelle Josephsplatz)

We Are What We Do möchte Menschen dazu inspirieren, mit einfachen, alltäglichen Dingen die Welt zu verändern.

Auf www.wearewhatwedo.de findet ihr unsere Liste mit einfachen Aktionen, die jeden Tag die Welt ein kleines bisschen besser und euch hoffentlich Spaß machen.

Kleine Aktionen x viele Menschen = große Veränderung

Habt ihr Lust, in München gemeinsam mit anderen etwas zu bewegen?

Wir möchten euch an diesem Abend erste Ideen für We Are What We Do-Projekte in München vorstellen, neue mit Euch entwickeln und sehen, wo unsere jeweiligen Interessen liegen und wie wir diese gemeinsam umsetzen können.

Seid ihr dabei? Wir freuen uns auf euch & eure Ideen!

Viele Grüße,
Kirsten und Nina

Advent, Advent ein Lichtlein brennt…

November 14, 2007

adventskalender.jpg

Bei uns leuchtet in diesem Jahr nicht nur der Adventskranz, sondern es glänzen auch eure We Are What We Do Geschichten.

Die Adventszeit ist die Zeit für Geschichten. An jedem Tag im Advent wollen wir eine eurer Geschichten rund um die We Are What We Do-Aktionen erzählen. Und dazu suchen wir Deine Geschichte: Was ist Deine Lieblingsaktion & wie setzt Du sie um? Wofür engagierst Du Dich? Was wünschst Du Dir, das 1 Million Menschen tun, um die Welt schöner, sicherer und glücklicher zu machen?

Schick uns Deine Geschichte an hallo@wearewhatwedo.de

Den WAWWD-Adventskalender findest Du ab dem 1.12. auf diesem Blog

Aktion 13: Recycle dein Mobiltelefon

November 8, 2007

aktion13.jpg

Bei einer Schnell-Recherche haben wir herausgefunden, dass alle großen Mobilfunkanbieter Handyrecycling anbieten…

Eplus unterstützt die Malteser mit den Erlösen der eingeschickten Handys (kostenlos für den Kunden):

T-Mobile spendet der Deutschen Umwelthilfe 5 Euro pro zurückgenommenem Handy:

Vodafone unterstützt ein NABU Projekt für die Havel:

mit einem Link zu den NABU Handysammelstellen, Suche nach PLZ

O2 unterstützt den WWF

Greenpeace hat einen Artikel zum Thema Handybestandteile/-recycling veröffentlicht

und verweist auf die Deutsche Umwelthilfe mit Informationen rund um „Green Electronics“:

THEMA HANDY UND AUSBEUTUNG:

Wir haben über das Metal Coltan gesprochen. Coltan wird zu Tantal verarbeitet, was wiederum essentiell für die Herstellung von leistungsstarken Chips und Kondensatoren für Computer und Handys ist.

Die SZ hat 2003 einen (der vielen) Artikel zum Thema Coltan-Ausbeutung, Kongo Krieg und High-Tech Apparaturen in Industrienationen veröffentlicht.

und außerdem einen interessanten Lexikoneintrag zu Coltan ins Netz gestellt.

Die Suche Coltan & Congo fördert dann noch weitere Verstrickungen (auch deutscher Unternehmen) zutage.

http://fairplanet.net/coltan_im_kongo.741.0.html
http://www.globalissues.org/Geopolitics/Africa/Articles/TheStandardColtan.asp

Aktion 12: Schalte Elektrogeräte ganz aus

November 7, 2007

Zu Aktion 12 mal ein paar Tipps von einem Telefonteilnehmer:

http://www.quantys.de/ (Solarfunkuhren, Ladegeräte u.a.)
www.solarc.de (dort gibt es den ScottyPro-Solarlader
zum Laden von Handys und Mobilteilen von Telefonen)

Und noch ein Blog zum Thema Umweltpolitik:
http://globaleumweltpolitik.wordpress.com/

Bist du ein Utopist?

November 7, 2007

i-shop.jpg
Unser Geld regiert die Welt. Mit jedem Einkauf entscheiden wir uns für oder gegen ein nachhaltig agierendes Unternehmen. Jeder ausgegebene Euro hat Konsequenzen.

Strategischer Konsum hat mit Verzicht nur noch wenig zu tun. Fast immer bedeutet die richtige Entscheidung auch mehr Spaß, Genuss, Geschmack und Gesundheit. Also, worauf warten wir noch?

Melde dich an. Werde Utopist!

Für jeden neuangemeldeten Utopisten setzt Utopia Aktion 07 um und pflanzt in Zusammenarbeit mit Prima-Klima einen Baum.