Fahr Bus und Bahn, wenn es geht…

by

… was aber tun, wenn es nicht geht? So wie gestern in München, als aufgrund eines Streiks über 12 Stunden lang keine U-Bahnen und keine Trambahnen (=Straßenbahnen) und kaum Busse fuhren.

Um zur Arbeit zu kommen, bin ich zu Fuß zur nächsten S-Bahn-Station gelaufen (die S-Bahnen fuhren nämlich), 25 Minuten lang unverhoffte Bewegung, aber leider keine frische Luft, da sich die Autos dicht an dicht durch die Stadt drängten… es waren deutlich mehr Autos unterwegs als sonst, laut einer Münchner Zeitung sogar 100000 bis 200000 Autos mehr! Wie ich sind viele Kolleginnen teilweise oder ganz zu Fuß gegangen, andere haben erzählt, dass sie sich aufs Fahrrad geschwungen haben, andere haben eine Fahrgemeinschaft gebildet (und waren so im Stau wenigstens nicht alleine😉 ).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: