Archive for Dezember 2009

Türchen 24: Weihnachtsgruß

Dezember 24, 2009

Wir wünschen euch allen

Fröhliche Weihnachten

!!!

Diesen Postkarten-Weihnachtsgruß haben wir in München entdeckt und möchten ihn hiermit in alle Welt senden 🙂

Advertisements

Türchen 23: Lesestoff

Dezember 23, 2009

Gestern ist mir folgender „Lesestoff“ in die Hände gefallen:

  • Die Wochenzeitung „Die Zeit“ fragt in der aktuellen Ausgabe: „Wie kommt das Gute in die Welt?
  • Und das Wirtschaftsmagazin „brand eins“ hat seine bereits erschienene Januar-Ausgabe überschrieben mit „Mach doch, was Du willst“ und fordert im Themen-Schwerpunkt auf: Selber machen!

Fragen, die ich mir nach einem ersten Blättern in der neuen Lektüre stelle:

  • Wie bleibt das Gute in der Welt und wie vermehrt und verbreitet es sich?
  • Was kann ich selber Gutes tun?
  • Was kann ich selber machen, um Gutes zu verbreiten?

Türchen 22: Über Zivilcourage

Dezember 22, 2009

„In der Gesellschaft ist eine Debatte um Mut und Zivilcourage entflammt.“, so heisst es in einem aktuellen Dossier auf br-online.de, das rund um die tödliche Attacke auf einen Mann in München informiert, der sich schützend vor mehrere Kinder stellte.

Bereits  2005 entstand das Projekt www.zeige-courage.de im Rahmen eines Schülerwettbewerbs. Die Projektgruppe hatte es sich „zum Ziel gesetzt, den Einzelnen bewusst mit seinem Verhalten im Alltag zu konfrontieren“. Es wurde ein Courage-Test entwickelt, der aus 22 Fragen besteht, am Ende erhält der Teilnehmer, wie (zivil-)couragiert er oder sie ist.
Ich habe ihn gerade gemacht, den Test, in dem ich mit vielen alltäglichen Situationen konfrontiert wurde und zu denen ich gefragt wurde, was ich denken und wie ich mich verhalten würde. Der Test sowie die Auswertung haben mir viele Denkanstöße gegeben. Schaut unbedingt auch einmal auf die Projekt-Seite!

Eine große Idee“ nimmt gerade auf der Plattform XING Gestalt an: „Die Gruppe „Eine große Idee“ soll eine bundesweite private Initiative gegen Gewalt vorbereiten und alle notwendigen Aufgaben umsetzen. … Wir brauchen mehr Vorbilder in unserer Gesellschaft. Schauen Sie nicht weg… “ Seid ihr auch auf XING? Vielleicht wollt und könnt ihr die Gruppe „Eine große Idee“ unterstützen? Klickt mal vorbei!

Weitere Weblinks und auch Literatur zum Thema findet ihr z.B. im Wikipedia-Artikel „Zivilcourage“.

Türchen 21: Ein Buch (nicht nur) für Kinder

Dezember 21, 2009

„Energie, die uns die Sonne schickt“ so heißt das Kinderbuch zum Thema „Erneuerbare Energien“, das Teresa Wurtz in diesem Jahr veröffentlicht hat:

„Wo kommt die Energie her, mit der wir kochen oder die wir brauchen, wenn wir das Licht einschalten? Werden wir bei unserem hohen Energieverbrauch auch in vielen Jahren noch Energie für alle Menschen auf der Erde haben? Wie können wir Energie umweltfreundlich gewinnen?

Dieses Buch erklärt, wie Energie heute gewonnen wird und wie wir in Zukunft die erneuerbaren Energien noch besser nutzen können, damit wir unserer Umwelt nicht schaden.“

Ein wirklich tolles Buch! Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Verlages:  www.tew-verlag.de

Türchen 20: Erster klimafreundlicher Musikclip der Welt!

Dezember 20, 2009

…ein echter Sound of Change:

Bei diesem Musikvideo wurden statt üblicherweise 100 kw/h Strom für die Beleuchtung nur 1 kw/h benötigt;  Es wurde eine spezielle lichtempfindlichere Kamera verwendet; Ein Großteil des benötigten Stroms wurde von „Statisten“ mit Muskelkraft über Fahrräder erzeugt und vieles andere mehr. Alle die es ganz genau wissen wollen können hier ein PDF mit Details zur Produktion finden. Auch ein Making of-Video gibt es dazu. Wenn das mal nicht Nachahmenswert ist 😉 🙂

Türchen 19: Verteile mehr Lob

Dezember 19, 2009

„Verteile mehr Lob“ – so der wearewhatwedo-Aktionsvorschlag 58 aus dem Buch „Einfach die Welt verändern im Job – 50 kleine Ideen mit großer Wirkung“.

„Lob ist etwas Schönes. Lob spornt an.“ das findet auch das Team von utopia.de und hat die Utopia-Lobkärtchen entworfen: „Die Lobkärtchen für Utopisten danken und motivieren Mitmenschen, nicht stehen zu bleiben und die Welt jeden Tag ein bisschen besser zu machen.“

Utopia-Lobkärtchen

Wir finden: Eine tolle (Geschenk-)Idee! 🙂

Türchen 17: „Wenn ich einen Zauberstab hätte, dann …“

Dezember 17, 2009

Gestern wurde im Gasteig in München die Ausstellung „nur gutes“ eröffnet. Mit dieser Gesamtausstellung (zu sehen bis zum 21.1.2010) verabschiedet sich das Stadt-Gorilla-Projekt, von dem wir euch im September erzählten (klick).

Bei der gestrigen Ausstellungseröffnung waren die Malerin Naomi Lawrence, der Fotograf Erol Gurian und natürlich die Menschen hinter den vorgestellten 18 Projekten anwesend sowie viele Freunde, Unterstützer und Netzwerker, die alle einfach die Welt verändern. Und sie alle erzählten einander und allen Interessenten von ihrer Arbeit, von ihrem Engagement, von ihren Beweggründen, von… es war ein interessanter Abend!

„Wenn ich einen Zauberstab hätte, würde ich mir wünschen, dass es mehr Netzwerke gibt, die die Menschen zusammenbringen.“ Dies sagte Andrea, Patin eines Flüchtlingskindes im Interview. Ich denke, ihr Wunsch hat sich gestern Abend ein Stück weit erfüllt!

Was die anderen Initiatoren und Beteiligten der vorgestellten Projekte tun würden, wenn sie einen Zauberstab hätten, könnt ihr euch in den jeweiligen Portraits auf der Stadt-Gorilla-Seite anhören bzw. erzählen lassen.

Was würdest Du mit einem Zauberstab tun/verändern/bewegen? Erzähl uns davon!

17.12.09-21.1.10

Türchen 16: Energiesparmeister 2010 gesucht

Dezember 16, 2009

Aufgepasst, bitte weitersagen: Der Energiesparmeister 2010 wird gesucht!

Der Wettbewerb sucht nach Schulprojekten zum Energiesparen oder der Verbesserung schulischer CO2-Bilanzen. Teilnehmen können Schulen, einzelne Klassen oder einzelne Schülerinnen und Schüler.

„Die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ sucht bundesweit das beste Schülerprojekt, das Klimaschutz und Energiesparen innovativ und kreativ umsetzt. Bis zum 16. März 2010 können sich Schüler und Lehrer als Team oder einzeln unter www.energiesparmeister.de bewerben. Eine Experten-Jury wählt anschließend zehn Finalisten aus, danach entscheidet das Publikum via Internetabstimmung, wer den Titel Energiesparmeister „Gold“ nach Hause tragen darf.“

Alle Informationen zum Wettbwerb und zu den Teilnahmemöglichkeiten und den Preisen gibt es auf www.energiesparmeister.de .

Das folgende Video zeigt eine Zusammenfassung des diesjährigen Wettbewerbs:

Türchen 15: Neues EU-Bio-Logo

Dezember 15, 2009

Im Juli 2010 wird EU-weit ein neues Logo für Bioprodukte eingeführt werden. Dieses Logo wird eine verbindliche Kennzeichnung für alle vorverpackten Bioprodukte aus den 27 EU-Mitgliedsstaaten sein:

„Das neue Logo weist die europäischen Verbraucher darauf hin, dass das Bio-Produkt bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllt, die EU-weit Standard sind. Das Logo gibt Gewissheit, dass die jeweiligen Produkte zu 100 Prozent biologisch hergestellt wurden.“

In einem Wettbewerb wurden Entwürfe für dieses neue Logo gesammelt: Design- oder Kunststudierenden in der EU waren aufgefordert, ihre Ideen & Entwürfe einzureichen.  Ein Jury hat aus allen eingereichten Beiträgen 3 „Finalisten“ ausgewählt, DAS neue Logo wird mittels einer Online-Abstimmung ermittelt: Noch bis zum 31. Januar können Bürgerinnen und Bürger der EU online über ihren Favoriten abstimmen. Über diesen Link gelangst Du zur Abstimmung – mach mit!

Türchen 14: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Dezember 14, 2009

Kerzenschein verbreitet in der Vorweihnachtszeit Gemütlichkeit und Behaglichkeit. Aber welche Kerzen zünden wir da in der Adventszeit an?

Holzkerze

Kerze ist nicht gleich Kerze, wie ich bei der Recherche gelernt habe: Etwas über die Geschichte von Kerzen und über die Inhaltsstoffe von Kerzen erfährt man z.B. im Dossier „Weihnachten ökologisch feiern“ des Bayerischen Rundfunks. Hier heisst es:

„Kerzen sind seit rund 2.000 Jahren bekannt, die ersten Kerzen gab es im antiken Griechenland. Im Mittelalter stellte man Kerzen aus Rindernierenfett, Hammeltalg und Bienenwachs her, heute verwendet man Paraffin und Stearin. Doch Kerze ist nicht gleich Kerze, warnt die Verbraucherzentrale Hessen: „Paraffinkerzen, die den größten Verkaufsanteil haben, sind ein verarbeitetes Erdölprodukt, billig, aber nicht gerade umweltschonend produziert.“ Wegen der gestiegenen Rohölpreise haben manche Kerzenhersteller das Paraffin mittlerweile durch pflanzliche Rohstoffe wie Palmöl oder Kokosfette ersetzt. Ein Großteil der Paraffin-Kerzen werden in China hergestellt: Sie kosten wenig, können aber Giftstoffe enthalten. …Verbraucherberater empfehlen daher, keine Paraffin-Kerzen, sondern solche aus Stearin- oder Bienenwachs zu kaufen. „

Auch „vor Kerzen, die mit Acryllacken überzogen sind, warnen Verbraucherberater: Diese Kerzen enthalten nicht nur giftige Stoffe, sie geben sie beim Verbrennen auch an die Umgebung ab und sind somit gesundheitsschädlich. Vorsichtig sollte man auch bei billigen Figurenkerzen sein, deren Außenschicht nicht verbrennt. Sie enthalten unter Umständen Flammschutzmittel, deren Dämpfe die Gesundheit schädigen können.“

Die Verbraucher Initiative e.V. weisst in ihrer Veröffentlichung „66 einfache Dinge, an Weihnachten die Welt zu retten“ auf das RAL-Gütezeichen hin: „Kerzen mit dem RAL-Gütezeichen sorgen nicht nur für eine heimelige Festtagsstimmung, sie sind zudem garantiert aus schadstoffarmen Rohstoffen, Lacken und Farben hergestellt.

Über die Webseite www.biocandela.de können sogar „klimaneutrale Biokerzen“ bestellt werden (@Sebastian: danke für den Link!) – vielleicht eine Geschenkidee?