Archive for März 2010

Es tut sich was!

März 25, 2010

„Der Dokumentarfilm Die 4. Revolution – Energy Autonomy von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun!“

So heißt es im Kurzinhalt zum Film auf der Webseite zum Film: www.4-revolution.de. Wir haben den Film letzte Woche im Kino gesehen. Unsere Empfehlung: Unbedingt sehens- und diskutierenswert!

In München hatte Green City Energy zu einer Sondervorstellung geladen. Im Anschluss fand eine Podiumsdiskussion statt, die Experten aus Wirtschaft und Politik sprachen über ihre Eindrücke vom Film und diskutierten über das Thema „Erneuerbare Energien“. Für München ist das Ziel klar definiert: „Bis 2015 wollen die Stadtwerke München (SWM) so viel Ökostrom in eigenen Anlagen erzeugen, dass damit alle rund 800.000 Münchner Privathaushalte versorgt werden könnten. Bis 2025 wollen die SWM sogar so viel grünen Strom produzieren, dass sie den gesamten Münchner Strombedarf – immerhin 7,5 Milliarden Kilowattstunden – decken können.“ (Quelle: http://www.swm.de Ausbauoffensive Erneuerbare Energien).

Auch in der Region Ulm/Neu-Ulm tut sich mächtig was: Hier war die Filmvorstellung von Die 4. Revolution – Energy Autonomy eingebettet in einen Themenabend, zu dem sogar das SWR-Fernsehen aus Stuttgart gekommen war. Sowie diverse führende Politiker und Wissenschaftler der Region, der Chef der Stadtwerke (SWU) und viele weitere Ehrengäste, allen voran das Kompetenznetzwerk Dezentrale Energietechnologien.  Der Abend wurde eröffnet mit einem Vortrag des neuen Ulmer Bündnis 100% Erneuerbare Energien e.V., in dem unter anderem dargestellt wurde, dass der Region Ulm/Neu-Ulm jährlich ca. 300 Millionen Euro für Energieimporte „verloren gehen“. Das Bündnis will die Region Ulm/Neu-Ulm bis 2030 komplett auf erneuerbare Energien umstellen.

Die Quintessenz der beiden Abende: Es tut sich was! 100% erneuerbare Energien sind möglich. Und es gibt bei uns in Deutschland und überall auf der Welt viele engagierte Menschen, die sich dafür einsetzen und daran arbeiten, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, dieses Ziel zu erreichen. Macht mit!

„Smile – it confuses people“

März 17, 2010

Smile it confuses people

(… entdeckt in der Düsseldorfer Altstadt)

Musiker verschenken ein Lächeln

März 4, 2010

Die Wise Guys haben während ihres Konzerts in München gestern abend nicht nur den vielen Besuchern ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Sie haben auch das Projekt „Lacrima – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche“ der Johannitern vorgestellt, dessen Botschafter sie sind. Das Zentrum begleitet Kinder und Jugendliche bei ihrer Trauerarbeit und bietet Hilfe in den verschiedenen Trauerphasen. Damit sie wieder lächeln können. Ein besonderes, ein wichtiges Projekt!

Weitere Informationen zum Angebot von Lacrima und dazu, wie Interessenten die Arbeit unterstützen können, auf: www.lacrima-muenchen.de