Archive for September 2012

Zukunftsprojekt Erde

September 19, 2012

Das Wissenschaftsjahr 2012 widmet sich dem „Zukunftsprojekt Erde„:  „Nachhaltigkeit vereint soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte. Diese drei Dimensionen werden im Wissenschaftsjahr für nachhaltige Entwicklungen in den Kernfragen „Wie wollen wir leben?“, „Wie müssen wir wirtschaften?“ und „Wie können wir unsere Umwelt bewahren?“ abgebildet.“ Eine tolle Initiative, eine interessante Webseite mit vielen Anregungen und Ideen, klickt euch doch einfach mal rein: www.zukunftsprojekt-erde.de

Auf’s Konto der Initiative geht auch dieser tolle Film „Earthbook: Die Erde geht online“:

„Was würde wohl die Erde auf ihrem Profil über uns Menschen posten, wenn sie könnte? Das Earthbook zeigt im Zeitraffer, wie die Erde eine virtuelle Beziehung zum Menschen aufbaut – und wirft bald die Frage auf, ob sie überhaupt mit einer Spezies „befreundet“ sein will, die ihre natürlichen Ressourcen ausbeutet.

Die Antwort in unserem Films lautet: Ja, sie will. Denn der Mensch arbeitet unter Hochdruck daran, die Erde zu bewahren. Ein wichtiger Schlüssel dazu sind Wissenschaft und Forschung.

Was sagt ihr?“

Advertisements

Lächeln im öffentlichen Raum

September 16, 2012

Heute entdeckt:

Straßenschild-Lächeln

Kann man irgendwo Vorschläge für die Gestaltung von Straßenschildern einreichen? Wäre doch toll, überall so angelächelt zu werden!

„Von einer, die auszog, ein besserer Mensch zu werden“

September 12, 2012

Seit Montag abend liegt dieses Buch ganz neu und ganz oben auf meinem „unbedingt lesen“-Bücherstapel:

Buch "Von einer, die auszog, ein besserer Mensch zu werden"

Ich habe es im Anschluß an die Lesung der Autorin Susanne Seethaler in einer kleinen Buchhandlung in München der Buchhändlerin gewissermaßen aus den Händen gerissen.

„Authentisch, humorvoll und herzerfrischend offen beschreibt Susanne Seethaler, wie sie sich einen Traum erfüllt und ein Jahr lang versucht, ein „besseres“ Leben zu führen: auf einer Alm als Sennerin, als Küchenhilfe bei einem Zen-Meister, im buddhistischen Schweigeretreat und mit TV-und Internet-Abstinenz zu Hause. Sie lernt Menschen kennen, die ganz andere Lebensentwürfe haben als sie und ihre liebgewonnenen Gewohnheiten infrage stellen. Die Suche nach den Orten der Ruhe im Außen wird immer mehr zu einer Entdeckungsreise im Inneren – Erkenntnis mit Augenzwinkern garantiert!“

Ich habe jetzt einfach mal den Buch-Umschlagtext zitiert, da ich es treffender grad auch nicht beschreiben kann.

Susanne Seethaler hat uns am Montag abend sehr sympathisch und sehr unterhaltsam von ihrer Entdeckungsreise berichtet, von ihren kleinen und großen Versuchen, einfach mal ihr Leben und ihre Welt zu verändern. Sie hat uns erzählt wie sie für sich gelernt hat, die ganz einfachen Dinge im Leben wieder neu schätzen zu lernen, wie z.B. fließendes Wasser, wie sie achtsamer geworden ist, z.B. im Umgang mit Lebensmitteln, und vom Versuch, mit Waschnüssen die Wäsche zu waschen.

Ein ganz toller Mensch, ein ganz toller Erfahrungsbericht! Große Empfehlung! Die Internetseite der Autorin erreicht ihr über: www.susanneseethaler.de

Widmung

Liebe Susanne, dankeschön für diesen tollen Abend, für’s Erzählen und Lesen und für Deine Widmung!

Überrasche mit einem Lächeln!

September 12, 2012

Lächeln

(am Wochenende entdeckt in NRW)