Archive for the ‘Aktion 01’ Category

Türchen 21: Plastikfrei feiern

Dezember 21, 2015

Die Geschichte des Plastiklöffels erzählt in 1:55 Minuten:

Ich habe mir vorgenommen, plastikbesteckfrei zu feiern – Weihnachts-, Silvester- und Grill- und Geburtstagsparties. Wer macht mit?

Advertisements

Türchen 8: Müllkippe Meer

Dezember 8, 2015

Ein nicht unbedingt weihnachtliches Thema – aber sehr wichtig:

„Wie kommt der Müll ins Meer, was ist so gefährlich an Plastik in den Ozeanen und warum fressen Tiere Plastikabfälle?“ Der NABU beantwortet auf seiner Internetseite diese und 7 weitere Fragen zum Thema Müll im Meer.

Und bittet um Unterstützung für das Projekt „Meere ohne Plastik“. Jeder kann mithelfen – für das Projekt spenden, im eigenen Alltag Müll vermeiden, an Säuberungsaktionen von Küsten, Stränden und Flussufern teilnehmen. Hier findst Du die Tipps und Informationen.

Auf der Seite www.saubere-meere.de kannst Du Müll melden und selber Reinigungsaktionen initiieren. Vielleicht schon im nächsten Urlaub?

In den USA macht die OrganisationWashed Ashore auf besondere Weise auf die Plastikmüll-Problematik aufmerksam. Die Künstlerin Angela sammelt zusammen mit Freiwilligen jeden Alters an den Stränden Müll. Die kleinen und großen Müll-„Fundstücke“ verarbeitet sie zu großen Skulpturen bedrohter Meeresbe- bzw. anwohner. Als Wander-Ausstellung bringt sie diese Skulpturen u.a. in Aquarien, Zoos, Museen.

Über diesen Link gelangst Du zur Foto-Galerie auf washedashore.org.

Dieses Video (in englischer Sprache) zeigt, wie aus unglaublichen Mengen von Plastik-Müll, die Skulptur eines Speerfisches entsteht:

Einladung zum Plastik-Fasten

Februar 21, 2015

Im Radio habe ich von einer Einladung für die Fastenzeit gehört – einer Einladung zum Plastik-Fasten.

Es gibt in Deutschland verschiedene Menschen und Projekte, die zum Mitmachen und zum Verzicht auf Plastiktüten und -Verpackungen etc. einladen.

Der Verbraucher Service Bayern in Augsburg zum Beispiel beteiligt sich an der Aktion „7 Wochen miteinander Plastikfasten“. Der BR zitiert Umweltberaterin Frau Leidemann:

„Fasten ist Sparen: Es geht uns nicht darum, dass man die nächsten sieben Wochen komplett auf Plastik verzichtet. Wir möchten ein Bewusstsein schärfen diesem Werkstoff Plastik gegenüber, weil wir ihn so massenhaft verwenden und so bedenkenlos damit umgehen.“

In ihrem „Umweltblog“ schreibt eine Studentin über die Idee „Plastikfasten“ und lädt zum Mitmachen ein.

Lesenswert: In ihren Blog-Berichten über 14 Tage „Leben ohne Plastik“, die sie im letzten Jahr mit Freunden angegangen ist, schreibt sie vom Scheitern und vom Lösungen-Finden . Schaut doch mal rein!

Plastikfasten-2015-simple-genderneutral

Und auch auf facebook gibt es eine Seite zum Plastikfasten: www.facebook.com/plastikfasten Hier ist z.B. ein Foto eingestellt: „Erster plastikfreier Einkauf“.

Mein Supermarkt-Einkauf war heute nicht vollständig plastikfrei. Frischkäse habe ich nur im Plastikbecher bekommen und den Magerquark gab’s zwar im Pappbecher, aber mit Plastikdeckel. Gar nicht so einfach. Aber ich bleibe dran und versuche es weiter!

Wer macht mit?

Türchen 3: Plastiktütenfreier Advent

Dezember 3, 2013

Ich möchte mir nicht nur eine schöne Adventszeit machen, ich möchte sie mir auch plastiktütenfrei machen: Ich möchte versuchen, alle meine Einkäufe in dieser Adventszeit – ob Spontan-Einkäufe, geplante Einkäufe, kleine Einkäufe, große Einkäufe, Supermarkt-Einkäufe oder Weihnachtsgeschenke-Einkäufe – ohne Plastiktüte nach hause zu bringen!

Die erste Hürde gestern: Ich habe mich in einer Buchhandlung „überrumpeln“ lassen – ohne dass ich nach einem evtl. Tüten-Bedarf gefragt wurde, waren das Buch und die Grußkarte auch schon in einer Plastiktüte eingepackt und mir überreicht. Ich muss mir unbedingt noch mein „Nein, danke, ich brauche keine Plastiktüte“ besser parat legen 😉

Hast Du Lust mitzumachen beim „Plastiktütenfreien Advent“?

„Plastiktüten – Die tägliche Umweltsünde“ so heisst ein aktueller & interessanter Beitrag der Fernsehsendung „Frontal 21“, den Du über folgenden Link direkt ansehen kannst:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2036868/Plastiktueten-Die-taegliche-Umweltsuende

„Mehr als 10.000 Plastiktüten benutzen deutsche Verbraucher pro Minute, über fünf Milliarden im Jahr. Aneinandergereiht würden die jährlich in Deutschland verbrauchten Tüten 39 Mal die Erde umrunden.
Der Energieverbrauch bei der Herstellung ist hoch, die meisten landen nach dem Einkauf im Müll. Nur ein Bruchteil wird recycelt, inzwischen ist das Meerwasser weltweit mit Plastikrückständen verseucht.
In Brüssel möchte der zuständige EU-Umweltkommissar Janez Potocnik die EU-Richtlinie jetzt ändern lassen mit dem Ziel, die Zahl der Plastiktüten einzudämmen. Künftig soll jeder Mitgliedsstaat selbst gegen Einweg-Plastiktüten vorgehen können. Umweltschützer hierzulande fordern eine Abgabe pro Plastiktüte, wie es sie bereits in Irland gibt. Dort ging der Verbrauch seit 2010 um mehr als 95 Prozent zurück.“

Schaffen wir das hier in Deutschland auch? Schaffen wir das auch, unseren Plastiktütenverbrauch deutlich und drastisch zu reduzieren? Lasst es uns unbedingt versuchen!

Aktion01

Versuch’s mal ohne Plastiktüte

Problem: Plastiktüten

November 19, 2011

Plastiktüten – Wir können etwas verändern, wenn wir nur wollen!

Plastikplanet

Februar 18, 2010

Ab dem 25. Februar im Kino zu sehen:

Die deutsche Webseite zum Film: http://plastic-planet.de/

Lesenswert auch der Artikel zum Film auf utopia.de sowie die Kommentare der Utopisten!

Envirosax – einfach unwiderstehlich und wiederverwendbar

Januar 31, 2010

Ich habe Post von einer Freundin bekommen: „Ich hoffe, Du freust Dich über meinen/Deinen Beitrag zur WAWWD-Aktion #1.“ Mit diesen Worten schickte sie mir eine Tasche von Envirosax. Und wie ich mich freue 🙂 Vielen lieben Dank!

Die Einkaufstasche ist leicht & klein zusammenfalt- und rollbar = ab sofort immer dabei! Jetzt gibt’s wirklich keinen Grund mehr für die „Einmal“-Plastiktüte.

Du bist die Zukunft – Keep your energy!

November 15, 2009

Der LBV (Landesverbund für Vogelschutz) hat die Broschüre „Keep my energy“ herausgegeben. Sie richtet sich an Jugendliche, mit folgendem Ziel:

Die Broschüre „soll Dir die Energie geben, um Dich aufzulehnen, gegen all den shi*, der uns von Industrie, Politik und gedankenlosen Menschen hinterlassen wird. Sie soll Dich ermutigen, ihre Energiewirtschaft zu kritisieren. Denn Du bist die Zukunft – Keep your energy! Sie soll zeigen, warum Atomkraftwerke nicht die Alternative sind. Sie soll zeigen, wie wir Energie einsparen können, ohne verzichten zu müssen, und wie wir damit den Klimawandel bremsen können. Und vor allem soll sie zeigen, wie Du auch andere überzeugen kannst, dass es leicht ist, eine strahlende Zukunft zu schaffen.“

Die Broschüre zeigt auf die Auswirkungen der Energieverschwendung, wann wo Energie verbraucht wird, woher Energie überhaupt kommt = welche Energiequellen es gibt und enthält Tipps zu Energiesparmöglichkeiten. „Tipps, mit denen man ohne Verzicht energiesparend leben kann.“

Und sie rät: „Einfach anfangen.“ Da möchte ich noch ein Ausrufezeichen dransetzen!

Als pdf-Datei kann die Broschüre „Keep my energy“ abgerufen werden auf der Homepage des LBV www.lbv-muenchen.de unter „Umwelttipps“ –> „Klimaschutz“ oder direkt unter folgendem Link: http://www.lbv-muenchen.de/Arbeitskreise/Umweltbildung/umwelttipps/Keep.My.Energy.pdf

Die kompostierbare Tragetasche

Februar 23, 2009

Heute bei Aldi Süd entdeckt: Die kompostierbare Tragetasche (ein Bild davon gibt’s hier beim Hersteller Victor). Reissfester soll sie sein als die herrkömmliche Plastiktüte und zu 100% biologisch abbaubar. Kostenpunkt: 39 Cent an der Aldi-Kasse. Hat sie schon jemand gekauft/ausprobiert/kompostiert? (Ich hatte wie fast immer eine Stofftasche dabei.)

Aktion 1 – Verzichte auf Plastiktüten, sooft es geht

Juli 20, 2008