Archive for the ‘Aktion 02’ Category

Türchen 13: Vorleser/in werden

Dezember 13, 2016

In unserem ersten Adventskalender 2007 hat Frauke im Türchen Nr. 13 „Lies einem Kind eine Geschichte vor“ den Münchner Verein Lesefüchse e.V. vorgestellt.

lesefuechse-muenchen

Rund 300 Ehrenamtliche gestalten Vorlesestunden für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren, in Stadtbibliotheken und Grundschulen. Ziel ist es, mit den vorgelesenen Geschichten Freude zu bereiten und die Kinder für Bücher zu begeistern. Sie wenden sich dabei insbesondere an Kinder, denen
zu Hause nicht vorgelesen wird. Diese erleben, „wie eine vorgetragene Geschichte ihre Phantasie und Ausdrucksfähigkeit beflügelt. Durch regelmäßiges Vorlesen, Zuhören und Erzählen erweitern sie spielerisch ihren Wortschatz und lernen fast nebenbei, ihre aktive Kommunikation zu verbessern.“

Letzte Woche durfte ich bei einer Vorlesestunde mit dabei sein, um mir einen Eindruck von den Lesefüchsen und dem Vorlesen und den Kindern zu verschaffen. Meine Entscheidung habe ich schnell getroffen: Ich werde ab Januar das Vorleser-Team in meinem Stadtteil unterstützen und vorauss. 2mal pro Monat einer Gruppe von aufgeweckten Erstklässlern vorlesen 🙂

Du hast auch Interesse & Freude am Vorlesen: Auf der Internetseite des Netzwerkes Vorlesen kannst Du nach Vorleseinitiativen in Deiner Nähe suchen: www.netzwerkvorlesen.de

(Vor-)Leseempfehlungen, z.B. für die Advents- und Weihnachtszeit, stehen auf der Internetseite kostenfrei als pdf-Dateien zum Herunterladen bereit.

Türchen 11: Bunte Geschichten in grünen Büchern

Dezember 11, 2014

„Bunte Geschichten in grünen Büchern“: die gibt der Kinderbuchverlag neunmalklug heraus.

„Marta & Piet – eine Reise nach Kalkutta“ ist das erste Buch von neunmalklug:

Marta nimmt ihren besten Freund Piet mit auf eine Entdeckungsreise: raus aus dem Kinderzimmer, raus aus der Langeweile, hinaus in die Welt. Sie suchen, aber was eigentlich? „Manchmal muss man einfach losgehen, um zu wissen, was gefunden werden will.“  Und so stehen sie schliesslich am Meer.

Marta und Piet erschienen im neunmalklug verlag

neunmalklug (2014); € 11,95
ISBN: 978-3-945677-00-1

„Marta & Piet“ ist das erste „grüne“ Kinderbuch auf dem deutschen Buchmarkt: frei von Weichmachern und Schadstoffen, bedruckt mit Pflanzenölfarben auf Papier aus zertifizierten, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.
Es ist „nach dem Cradle to Cradle-Prinzip gefertigt, um irgendwann wieder komplett in den Kreislauf der Natur zurückkehren zu können. Die Herstellung der Bücher erfolgt ausschließlich in Deutschland und Österreich.“

Der Anspruch des neunmalklug-Teams ist hoch – der gesamte Verlag wird nachhaltigkeit geführt.

Die Begeisterung von Charlotte, Michi, Anna und Julia, für das, was sie tun, ist groß. Das finden wir toll:-)
Schau‘  Dich mal um auf neunmalklug-verlag.de und lass‘ Dich mitreißen!

@alle Mamas, Papas, Omas, Opas, Tanten, Onkel, Bilderbuchbegeisterte und alle, die wir vergessen haben: Das Buch könnt ihr direkt online beim Verlag bestellen oder bei eurem Buchhändler um die Ecke.

Am 18. November ist Vorlesetag

Oktober 27, 2011

Hast Du Lust, kleinen oder großen Zuhörern vorzulesen? Hast Du Lust, Deine Freude & Deine Lust am Lesen, an Geschichten, an Büchern weiterzugeben? Dann mach mit beim Vorlesetag am 18. November! Alle Informationen findest Du unter www.vorlesetag.de.

(Vor)Lesend helfen

Juli 15, 2009

Sandra aus Berlin schickte uns ihre Aktion:

„Alle Erlöse des Fantasy-Romans “Tonia und die Zauberwarze” fließen an das dzi-geprüfte Kinderhilfswerk Unsere kleinen Brüder und Schwestern e.V. Ich habe lange gesucht, bis ich einen Verlag fand, der den humanitären Gedanken mitträgt: ein Buch für Kinder im doppelten Wortsinne. Pro Buch gehen bei Verlagdirektbestellung 5 Euro an das Kinderhilfswerk. Lesermeinungen und Inhaltsangabe hier: „Tonia und die Zauberwarze“

Cover Tonia und die Zauberwarze

Cover "Tonia und die Zauberwarze"

Der Mann, der Bäume pflanzte

September 27, 2008

Vorgestern bekam ich wieder eine Sendung im Rahmen meines Buch-Abos der Global Marshall Plan-Initiative. Und das erste Buch, das mir auf- und in die Hände fiel, war das folgende:

„Tag für Tag, Jahr für Jahr setzt der Schäfer Bouffier Eicheln in den dürren Boden. Er pflanzt Bäume. Durch seine unermüdliche Arbeit entstehen in einer verödeten Berglandschaft im Norden der Provence neue Wälder. Und mit den Bäumen kehrt auch das Leben zurück an diesen einst so kargen Ort.“

Das Buch hat nur 40 Seiten, aber mehr braucht es auch gar nicht. Man wünscht sich sofort, dass diese Geschichte viele Menschen dazu inspiriert, einfach die Welt zu verändern!

Türchen 13: Lies einem Kind eine Geschichte vor

Dezember 14, 2007

Heute möchten wir euch die Geschichte von Menschen erzählen, die Kindern Geschichten vorlesen.

Bei den Lesefüchsen e.V. in München engagieren sich seit dem Herbst 2003 jede Woche inzwischen um die 200 ehrenamtlich tätige Vorleser und Vorleserinnen, um Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren an die Welt der Bücher heranzuführen. Vorlese-Orte sind hauptsächlich die Stadtbibliotheken und Schulen der Stadt. Neben den wöchentlichen Vorlesestunden werden auch Lesefeste und Vorlese-Aktionen mit prominenten Persönlichkeiten oder bestimmten Berufsgruppen veranstaltet: So lasen in einer Aktionswoche im März 2007 Polizeibeamte den Kindern Detektivgeschichten vor.

Die Lesefüchse wollen Kindern durch Vorlesen positive und schöne Erlebnisse vermitteln und Begeisterung für das Lesen fördern. Insbesondere sollen sozial benachteiligte – und Kinder nicht deutscher Herkunft erreicht werden. Viele Kinder haben keine Bücher zu Hause und niemanden, der ihnen vorliest. Lesefüchse e.V. sorgt dafür, dass sie nicht ohne Geschichten aufwachsen müssen. Somit trägt die Initiative dazu bei, Voraussetzungen zu schaffen, Menschen in schulischer und beruflicher Hinsicht mehr Chancengleichheit zu ermöglichen.

Lesefüchse e.V. stellt Ansprüche an seine Vorleser. Die Freiwilligen sollen die Vorlesestunden als eine Aufgabe betrachten, in die regelmäßig Zeit und Liebe investiert werden muss. Als Vorleserin und Vorleser verpflichtet man sich mindestens für ein halbes Jahr, einmal pro Woche vorzulesen. Auf der Suche nach Aktiven sind die Lesefüchse an keinen bestimmten Personenkreis gebunden. Die Freude am Vorlesen kann bei jedem ausbrechen, ob jung oder alt, Frau oder Mann, Philosoph oder Handwerker.

Vorlesen macht Spaß! Wer Lust bekommen hat, kann sich an die Lesefüchse e.V.  in München wenden, oder an eine Vorleseinitiative in seiner Stadt.

lesefuchse_500.jpg

Bilanz Aktion 02

August 28, 2007

Hmmm, mein Aktionskonto ist leider diese Woche nicht grösser geworden mit Aktion 02 😦

Ich habe die Kita angeschrieben, aber leider keine Rückmeldung bekommen. Ein Arbeitskollege hat eine 3jährige Tochter, dort habe ich mein Angebot auch plaziert: wir müssen jetzt einen Termin finden. Eine weitere Möglichkeit ist eine ehemalige Kommilitonin, die 2 Kinder hat.

Woche 2…

August 20, 2007

…startet zuächst mit Aktion 100 😦 Naja, ich konnte in der 2. Runde nicht schon wieder Teilnehmer begeistern zum Hörer zu greifen und über Aktion 02 zu reden:

aktion02.jpg

Ehrlich gesagt ist diese Aktion auch meine Achillesferse: auf meinem Aktionskonto springt mir die 0 entgegen 🙂

Also, an die Arbeit: Wann habe ich zum letzten Mal einem Kind eine Geschichte vorgelesen? Das muss Anfang des Jahres gewesen sein, als ich bei Eugénie (der Mitgründerin von WAWWD) zu Hause war und auf ihre 5-jährige Stieftochter abends aufgepasst habe. So unproblematisch habe ich noch nie ein Kind ins Bett gebracht.

So, als nächstes habe ich gerade die Linkliste der Aktion 02 ergänzt…

Und jetzt ganz konkret: ich werde gleich eine email an einen Berliner Schülerladen in Kreuzberg schreiben und fragen, wann ich im Laufe der nächsten Woche zum Vorlesen vorbeikommen kann!