Archive for the ‘Aktion 25’ Category

Bücher spenden

Februar 5, 2014

Wir haben schon viel berichtet vom Bücher-Teilen, -Tauschen und -Verschenken (hier unter Aktion 25 „Recycle Deine Bücher“). Am Samstag habe ich Bücher gespendet – und zwar beim Oxfam Buchshop in meiner Stadt.

Buecherspende  Ich hatte zuhause (schweren Herzens) mein (übervolles) Bücherregal durchforstet und mich von einigen Sachbüchern, einem Roman und zwei Jugendbüchern getrennt (zum Teil hatte ich sie noch nicht einmal gelesen…) und mich dazu entschieden, die Bücher zu spenden.

Die Idee hinter den Oxfam Shops: „Überflüssiges flüssig machen“ – Guterhaltene Dinge,  die man selber nicht mehr braucht, kann man in den Oxfam-Laden in seiner Stadt bringen. Ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen sortieren, präsentieren und verkaufen diese Sachspenden als Secondhand-Ware zu kleinen Preisen in den Läden. Aus den Erträgen finanziert der Verein Oxfam Deutschland e. V Nothilfe- und Entwicklungsprojekte sowie einen Teil seiner Kampagnenarbeit.

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mit meinen Büchern Oxfam unterstützen und das Sortiment dieses tollen Secondhand-Buchladens erweitern konnte. Wenn Du gerne auch mal günstige und gut erhaltene gebrauchte Bücher kaufen möchtest – schau unbedingt mal rein!

Ich hab‘ bei meinem Besuch das Buch „Selbst Denken -Eine Anleitung zum Widerstand“ von Harald Welzer gefunden und gekauft:-)

Bücher zu verschenken – Teil 3

Januar 20, 2013

Ich habe meinen Bücherschrank durchforstet und neu sortiert und dabei Bücher aussortiert. Und diese Bücher habe ich einfach meinen Kolleginnen und Kollegen mitgebracht:

Buecher zu verschenken

Probier’s einfach auch mal aus: Das „Bücher-Recycling“ bzw. das Bücher-Verschenken über’s Büro-Regal im Kollegenkreis funktioniert super! Und  es ist eine tolle Gelegenheit, über Bücher, über’s Lesen und über Lesegewohnheiten miteinander ins Gespräch zu kommen 🙂

Türchen 8: Weihnachtliche Wiederverwert-Werkstatt

Dezember 8, 2012

Marce hat uns geschrieben und erzählt von der Adventsfeier im Luftschloss:

„Das Luftschloss ist der Würzburger Umsonstladen, keine fünf Gehminuten vom Bahnhof entfernt ist er an drei Tagen der Woche für Gäste geöffnet.

Unser Umsonstladen führt ein komplett kostenloses Sortiment und richtet sich an ökologisch bewusste Menschen, Menschen mit zu wenig Stauraum, Menschen mit kleiner Kasse und alle anderen die sich bisher noch nicht angesprochen fühlen. Nach dem Recycling Prinzip kann jedeR brauchbare Dinge (die ganz, funktionstüchtig und sauber sind) vorbei bringen und jedeR brauchbare Dinge mitnehmen – selbstverständlich kostenlos!

Am Samstag den 1. Dezember gab es in unserem Luftschloss eine kleine Adventsfeier mit Glühwein und Weihnachtsbäckerei und Wiederverwert-Werkstatt:

Luftschloss_BuchIn der Bücherecke wurde gebastelt. Alte Bücher fanden neue Verwendung, unter anderem wurden sie zu Kunst oder mit einem Geheimfach ausgestattet. Sogar ein sehr Weihnachtliches Hüttchen hat ein Gast aus einem alten Buch gebaut!

Zwei Nähmaschinen standen in unserer Kleiderecke, mit ihnen konnte jeder sich von der Vielzahl an kostenlosen Kleidungsstücken des Luftschlosses ein Unikat nähen. Unsere Kleiderregale quillen über, daher kann jeder nach Herzenslust kreativ sein. Es ist genug Nachschub da 🙂
Draußen an einer Feuerschale wurden ganz traditionell Adventskränze gebunden und teils mit Dekoration aus dem Laden geschmückt.

Viele neue Gesichter schauten einfach mal so rein und neben den sonstigen Artikeln wurden dieses Mal einige Do-It-Yourself-Artikel mit nach Hause genommen. Am Abend konnten wir unsere Bäuche noch mit warmen vegetarischem VOKÜ*-Gulasch füllen – lecker!“
(*VOKÜ = Volksküche, also großer Topf, Schöpflöffel und jeder bezahlt soviel er möchte)

Besuch den Umsonstladen in Würzburg doch einfach mal: http://umsonstladen4wuerzburg.wordpress.com

Wir wünschen euch ein schönes 2. Adventswochenende!

Einfach mal tauschen

Februar 5, 2012

Am 11. Februar veranstalten Netcycler, Faktor N und CSCP den ersten Tauschmob Deutschlands in Wuppertal.

„Hast Du auch jede Menge alter, aber guter Sachen, die Du nicht mehr brauchst? Dann tausche diese doch einfach kostenlos gegen Dinge, die Du gerne hättest!“

Das Besondere an dieser Tausch-Veranstaltung: „Die Vorbereitung zum Tausch erfolgt vorab online, damit hast Du eine 400 Mal höhere Wahrscheinlichkeit, einen passenden Tauschpartner zu finden!“ Und: „Hier kannst Du nicht nur Musik, Filme, Kleider u.a. tauschen, sondern auch gemütlich Kaffee trinken, live Musikhören, nette Leute Treffen, etwas über gemeinschaftlichen Konsum erfahren und anderes mehr!“

Alle Informationen findest Du hier: www.netcycler.de/tauschmob/

Viel Freude beim Tauschen!

Plakat zum Tauschmob in Wuppertal

Offener Bücherschrank

Januar 8, 2012

Bei einem Spaziergang am Rheinufer in Düsseldorf haben Julia und ich Ende Dezember diesen besonderen Bücherschrank entdeckt:

Offener Bücherschrank in Düsseldorf

Der Offene Bücherschrank ist ein Projekt des Literaturbüros NRW e.V., er wurde im Sommer 2011 aufgestellt. Das Plakat am Bücherschrank informiert über  das Angebot und lädt zur Nutzung ein:

Offener Bücherschrank - Einladung

Und das unterste Fach des Bücherschranks ist extra für Kinder:

Kinderfach im Offenen Bücherschrank

In der Wikipedia gibt es einen Artikel über öffentliche Bücherschränke, sowie eine Liste der bekannten öffentlichen Bücherschränke in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Viel Freude beim Entdecken, Büchertauschen und -lesen!

Bücher zu verschenken – Teil 2

Juni 23, 2010

Eine tolle Überraschung war das heute im Treppenhaus:

Vielen lieben Dank an den Nachbarn/ an die Nachbarin!

Bücher zu verschenken

Juli 20, 2008

Ein Nachbar nutzt z.Zt. eine Fensterbank im Treppenhaus zum „Bücher-Recycling“ – eine tolle Idee!

Aktion 25: Recycle Deine Bücher

März 27, 2008

aktion25.jpg

Auch zu Aktion 25 hatten wir uns am Telefon getroffen und uns überlegt, wie man Bücher am besten recyclen kann. Je nach dem, wie sehr man Bücher liebt, gar nicht so leicht. Und die besten Bücher sind sowieso die, die man gar nicht recyclen muss 😉 z.B. weil sie in 1000 Jahren noch interessant sind oder weil man sie ausgeliehen hat und/oder mit anderen Menschen teilt.
Ein paar Links zum Bücher-Teilen und -Tauschen sind auf der We Are What We Do-Webseite festgehalten.

Und ich habe selber eine sehr schöne „Bücher-Recycling-Geschichte“ erlebt: Ich hatte aus dem „Buch-Abo“ der Global Marshall Plan Initiative noch einige ungelesene Bücher im Schrank stehen, die ich gerne an jemanden weitergeben wollte, der sich mehr für sie interessiert. Daher hatte ich am Schwarzen Brett von utopia.de eine Notiz hinterlassen, dass ich gerne einen ganzen Stapel Bücher verschenken möchte. Ganz bald schon hatte sich eine Interessentin bei mir gemeldet, und ich habe ihr die Bücher zukommen lassen. Heute habe ich von ihr einen sehr netten Brief erhalten – zusammen mit einem Buch als Dankeschön 🙂

Netzwerktreffen Amsterdam

September 3, 2007

Aus meiner Zeit in Amsterdam, hier 2 Beispiele für Netzwerktreffen:

Das erste Netzwerktreffen
Aktion 25 im Regen 🙂