Archive for the ‘Aktion 29’ Category

Planet RE:think – Einladung zum Umdenken und Handeln

Juni 16, 2013

Ich habe gerade die Dokumentation „Planet RE:think“ gesehen und möchte euch diesen Film vorstellen und als Einladung zum Umdenken und Handeln weitergeben:

Planet RE:think zeigt die Ausbeutung der Ressourcen unserer Erde und verdeutlicht uns die Belastung, die unser heutiges Wirtschaften und unser Lebensstil für unsere Umwelt und für uns Menschen bedeutet. Planet RE:think zeigt aber auch Lösungsansätze und stellt „nachhaltige businessmodelle und neue Entwicklungen auf der ganze Welt vor“.

Die Dokumentation lädt ein zum Umdenken und zum Handeln, zum „RE:duzieren von eingesetzten Ressourcen und von Abfall“; zum „RE:cyclen der Wertstoffe, soweit es uns möglich ist“; zum „RE:generieren und RE:volutionieren: Es kommt auf uns alle an.“

Der Film „Planet RE:think“ ist dieses Jahr erschienen und als DVD und Blu-ray erhältlich (z.B. im Buchhandel). Oder fragt doch auch in eurer Stadtbibliothek nach, ob der Film ausgeliehen werden kann. Ich habe den Film gerade der Münchner Stadtbibliothek als Titelwunsch eingegeben.

Advertisements

Kaufen für die Müllhalde

August 20, 2011

Bitte nehmt euch 1:15 Std. Zeit für diese sehenswerte Dokumentation:

„Heute gekauft und morgen schon Schrott? Die Haltbarkeit technischer Produkte ist oft kurz. Teilweise ist dies von den Herstellern gewollt, doch auch die Haltung vieler Verbraucher hat sich verändert. ARTE schaut auf die Wegwerfgesellschaft.“

Die Dokumentation wirft viele Fragen auf, Fragen rund um unser eigenes Konsumverhalten. Fragen rund um unsere Konsum-, Wachstums- und Wegwerfgesellschaft. Sie zeigt deren Folgen auf. Und: Sie zeigt Lösungsansätze.

Aufmerksam geworden bin ich auf die Dokumentation über den Newsletter der Initiative für Nachhaltigkeit der Universität Duisburg-Essen.

The Story of Stuff

Februar 9, 2010

Heute bin ich auf das Projekt „The Story of Stuff“ aufmerksam geworden: In einem Kurzfilm erzählt Annie Leonard aus den USA die Geschichte von unserem Kram & Krempel & Zeugs, das wir kaufen und benutzen – wo das Zeugs herkommt und wohin es geht, wenn wir es wegwerfen.

Hier der Film in der deutschen Übersetzung:

Ebenso auf YouTube anzuschauen: die englische Originalversion von The Story of Stuff.

Und im März wird es „The Story of Stuff“ auch als Buch geben: Die deutsche Ausgabe erscheint unter dem Titel „The Story of Stuff – wie wir unsere Erde zumüllen“ im Econ Verlag. Auf der Webseite des Verlages heisst es zum Buch:

„Kaffeebecher, Kekspackungen, Schuhe, Handys, DVDs – unser Alltag besteht aus einer Menge solcher Dinge. Wie entsteht dieses Zeug, wo kommt es her und was machen wir damit, wenn wir es nicht mehr brauchen? Die engagierte Umweltaktivistin Annie Leonard geht diesen Fragen auf anschauliche Weise nach und zeigt die Folgen unserer Wegwerfgesellschaft.

Im Laufe ihrer zwanzigjährigen Arbeit für Greenpeace und andere NGOs hat sie viele Fabriken, Bergwerke und Müllkippen besucht. Bei ihrer Arbeit als »toxic travel ler« kam sie in 40 Länder. Sie berichtet von Familien in Bangladesch, die auf riesigen Müllhalden leben, oder von Näherinnen in Haiti, die seit Jahren vergeblich um menschenwürdigere Arbeitsbedingungen kämpfen. Ihr Buch zeigt, wie wir diese Verhältnisse ändern können. Es ist das Glaubensbekenntnis einer neuen ökologischen Bewegung.“

Du bist die Zukunft – Keep your energy!

November 15, 2009

Der LBV (Landesverbund für Vogelschutz) hat die Broschüre „Keep my energy“ herausgegeben. Sie richtet sich an Jugendliche, mit folgendem Ziel:

Die Broschüre „soll Dir die Energie geben, um Dich aufzulehnen, gegen all den shi*, der uns von Industrie, Politik und gedankenlosen Menschen hinterlassen wird. Sie soll Dich ermutigen, ihre Energiewirtschaft zu kritisieren. Denn Du bist die Zukunft – Keep your energy! Sie soll zeigen, warum Atomkraftwerke nicht die Alternative sind. Sie soll zeigen, wie wir Energie einsparen können, ohne verzichten zu müssen, und wie wir damit den Klimawandel bremsen können. Und vor allem soll sie zeigen, wie Du auch andere überzeugen kannst, dass es leicht ist, eine strahlende Zukunft zu schaffen.“

Die Broschüre zeigt auf die Auswirkungen der Energieverschwendung, wann wo Energie verbraucht wird, woher Energie überhaupt kommt = welche Energiequellen es gibt und enthält Tipps zu Energiesparmöglichkeiten. „Tipps, mit denen man ohne Verzicht energiesparend leben kann.“

Und sie rät: „Einfach anfangen.“ Da möchte ich noch ein Ausrufezeichen dransetzen!

Als pdf-Datei kann die Broschüre „Keep my energy“ abgerufen werden auf der Homepage des LBV www.lbv-muenchen.de unter „Umwelttipps“ –> „Klimaschutz“ oder direkt unter folgendem Link: http://www.lbv-muenchen.de/Arbeitskreise/Umweltbildung/umwelttipps/Keep.My.Energy.pdf

Aktion 29: Recycle deinen Computer

März 23, 2008
aktion29.jpg
Nicht ganz der richtige Weg, aber sehr amüsant: Letztens hat ein
Journalist sein Notebook versehentlich mit dem Altpapier entsorgt.