Archive for the ‘Bücher’ Category

Türchen 23: Und jetzt retten wir die Welt

Dezember 23, 2016

In den (Weihnachts-)Urlaub fahre ich nie ohne ein gutes Buch 🙂 Dieses Mal habe ich mitgenommen:

„Und jetzt retten wir die Welt!“ von Ilona Koglin und Marekt Rohde
Untertitel: „Wie Du die Veränderung wirst, die Du Dir wünscht. Das Handbuch für Idealisten und Querdenker“

Du bist skeptisch? Oder neugierig geworden? Dann schau Dir die Buchvorstellung an:

Weitere Informationen zum Buch sowie den Link zu einer Leseprobe findest Du hier: jetztrettenwirdiewelt.de/buch

Das Buch haben die beiden als Begleitung zur gleichnamigen Initiative „Jetzt retten wir die Welt“ geschrieben, die ich euch in Türchen 5 bereits kurz vorgestellt habe.

 

Advertisements

Ideen gegen den Irrsinn

Mai 5, 2016

Die Projektwoche in der Klasse 7c dreht sich um das Thema „Wir tun was für die Umwelt“. Die Schüler werden in 3 Arbeitsgruppen einem konkreten Umweltproblem widmen und erarbeiten, was getan werden kann. Der Lehrer Herr Riesling ist der Meinung, dass „man endlich etwas tun müsse. Es genüge nicht, nur herumzusitzen und ab und zu im Internet etwas zu liken, sondern man müsse den Hintern vom Sofa kriegen und aktiv werden.“ Er sagt: „Es geht um eure Zukunft!“

Paul stellt eine Gegenfrage: „Warum müssen wir eigentlich etwas tun? Ihr Erwachsenen habt es doch vermasselt!“ Sein Standpunkt: „Unsere Zukunft? Ihr Erwachsene habt uns die Zukunft geklaut. Und jetzt wollt ihr, dass wir Energie sparen und mehr Bio essen. Pfff!“

So entsteht eine vierte Arbeitsgruppe – Pauls Gruppe. Es schliessen sich noch Anton, Lina, Jan, Emma und Marie an. Sie wissen nicht so recht, wo und wie sie anfangen sollen. „… dieses ganze Umweltzeug ist so kompliziert.“ Ein Irrsinn. Aber: „Um was für einen Irrsinn geht es denn überhaupt?“

Alle sechs bringen im Laufe der Projektwoche ein, was sie für irrsinnig halten. Und diskutieren und sammeln Ideen gegen den Irrsinn. Denn: „Man muss nicht jeden Irrsinn mitmachen.“

Das Buch „Es ist dein Planet – Ideen gegen den Irrsinn“ (ISBN 978-3-453-26999-6; 09/2015 erschienen in der Reihe „Heyne fliegt“; 9,99Euro) richtet sich an Kinder und Jugendliche und liefert – auch Erwachsenen! – viele Denkanstöße und Ideen.

Lest doch einmal rein! Und besucht die Webseite zum Buch: http://www.ideengegendenirrsinn.de

cover_kl-196x300

Einladung zum Umdenken

Mai 10, 2015

Immer mehr, immer besser immer schneller? Kann/soll/darf/muss es immer so weitergehen?

Ich habe mir aus der Stadtbücherei das Buch „Stadt, Land, Überfluss“ von Jörg Schindler ausgeliehen, das ich heute vorstellen und empfehlen möchte:

StadtLandÜberfluss(2014 erschienen im Fischer Verlag, ISBN: 978-3-596-19888-7, €14,99, Leseprobe online verfügbar)

Der Autor lädt ein, sich die folgenden 10 Themen/Lebensbereiche genauer anzusehen:

Essen (immer billiger?), Körperkult (immer schöner?), Medizin (immer kränker?), Arbeit (immer mehr?), Reisen (immer weiter?), Fussball (immer teurer?), Autos (immer schwerer?), Shoppen (immer Alles?), Kommunikation (immer atemloser?), Alltag (immer schneller?).

„Und so wächst alles weiter. Das Bruttosozialprodukt und die Wirtschaft, … . Die Autos und die Straßen, auf denen sie fahren. Die Städte und die höchsten Gebäude. Der Fußballzirkus und andere sportliche Großereignisse. Die Telekommunikation, die sozialen Netzwerke, die Schar unserer digitalen Freunde sowie die weltweite Informations- und Datenmenge. Die Bildschirmdiagonale … .
Blöderweise wächst halt aber auch noch etwas anderes: die Zahl der prekär Beschäftigten, die Multijobber und der überschuldeten Privathaushalte. Staus, Luftverschmutzung und Lärm. Der Energieverbrauch… . Die weltweite Informations- und Datenmenge, die von Privatkonzernen und Geheimdiensten abgeschöpft wird. Der Ressourcenverbrauch und die gerodetet oder versiegelte Fläche. Fettleibigkeit, Allergien und andere Unverträglichkeiten im Leben.
Vor allem aber wächst in Wachstumsgesellschaften eines: die Unzufriedenheit.“

Jörg Schindler schreibt engagiert, spannend, unterhaltsam und macht deutlich, was schiefläuft in Gesellschaften, die voll auf Wachstum, Konsum und vermeintlichen Fortschritt setzen.

Und er schreibt ebenso von Menschen, die nach- und umgedacht haben“, „denen es nicht um Profit geht, deren Ziel nicht Wachstum um jeden Preis ist“.

Kinder, die die Welt verändern

Januar 17, 2015

Ich möchte euch ein ganz besonderes Buch vorstellen: „Kinder, die die Welt verändern“ von Anne Jankéliowitch und dem Fotografen Yann Arthus-Bertrand:

Buch Kinder die die Welt verändern

(2014 in dt. Übersetzung erschienen im Gabriel Verlag, ISBN 978-3-522-30371-2, €16,99, Leseprobe online verfügbar)

In diesem Buch werden 45 Kinder aus aller Welt vorgestellt und ihre Aktionen und Projekte, mit denen sie einfach die Welt verändern. Die Jungen und Mädchen erzählen von ihren Anliegen und Zielen, wie sie vorgegangen sind und von dem, was sie bisher erreicht haben.

Und sie geben Tipps, wie es gelingen kann, selber aktiv zu werden und etwas für uns und unsere (Um-)Welt zu tun:

„Finde ein Projekt, das Dich begeistert.“ (Alex, USA)

„Die Größe Deiner Aktion ist gar nicht so wichtig. Schon kleine Dinge können eine Menge bewirken! (Cameron, Vereinigte Arabische Emirate)

„Finde Personen, die mit denselben Problemen beschäftigen wie Du.“ (James, Kanada)

“ Wenn Du etwas für die Zukunft unseres Planeten erreichen willst, dann sei genauso dickköpfig wie damals, als Du klein warst und Dich auf den Boden geworfen hast, um Deine Wünsche duchzusetzen!“ (Yugratana, Indien)

„Warte nicht ab, sondern handle sofort! Versuche, in Umweltfragen immer auf dem Laufendem zu sein … (Ainhoa, Frankreich)

„Wir Kinder sind in der Mehrzahl auf der Welt. Wir können die Dinge verändern, wenn wir gemeinsam handeln.“ (Felix, Deutschland)

Ich finde das Buch sehr inspirierend, auch für mich als Erwachsene! Schau‘ einfach mal rein, der Verlag stellt hier eine Leseprobe bereit.

Ich habe mir das Buch aus der Stadtbücherei ausgeliehen. Frag‘ doch auch mal in Deiner Stadtbücherei nach. Oder, falls Du es für Dich oder jemanden kaufen möchtest, bei Deinem Lieblingsbuchladen.
Ich habe mir vorgenommen, ein Exemplar an meine ehemalige Schule zu schicken, damit sie es den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen kann.

Türchen 11: Bunte Geschichten in grünen Büchern

Dezember 11, 2014

„Bunte Geschichten in grünen Büchern“: die gibt der Kinderbuchverlag neunmalklug heraus.

„Marta & Piet – eine Reise nach Kalkutta“ ist das erste Buch von neunmalklug:

Marta nimmt ihren besten Freund Piet mit auf eine Entdeckungsreise: raus aus dem Kinderzimmer, raus aus der Langeweile, hinaus in die Welt. Sie suchen, aber was eigentlich? „Manchmal muss man einfach losgehen, um zu wissen, was gefunden werden will.“  Und so stehen sie schliesslich am Meer.

Marta und Piet erschienen im neunmalklug verlag

neunmalklug (2014); € 11,95
ISBN: 978-3-945677-00-1

„Marta & Piet“ ist das erste „grüne“ Kinderbuch auf dem deutschen Buchmarkt: frei von Weichmachern und Schadstoffen, bedruckt mit Pflanzenölfarben auf Papier aus zertifizierten, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.
Es ist „nach dem Cradle to Cradle-Prinzip gefertigt, um irgendwann wieder komplett in den Kreislauf der Natur zurückkehren zu können. Die Herstellung der Bücher erfolgt ausschließlich in Deutschland und Österreich.“

Der Anspruch des neunmalklug-Teams ist hoch – der gesamte Verlag wird nachhaltigkeit geführt.

Die Begeisterung von Charlotte, Michi, Anna und Julia, für das, was sie tun, ist groß. Das finden wir toll:-)
Schau‘  Dich mal um auf neunmalklug-verlag.de und lass‘ Dich mitreißen!

@alle Mamas, Papas, Omas, Opas, Tanten, Onkel, Bilderbuchbegeisterte und alle, die wir vergessen haben: Das Buch könnt ihr direkt online beim Verlag bestellen oder bei eurem Buchhändler um die Ecke.

Türchen 8: Wir verlosen ein tolles Buch!

Dezember 8, 2014

Buch 2084-Noras Welt
Unglaublich aber wahr, wir verlosen das tolle Buch „Nora’s Welt“ von Jostein Gaarder.

Alles was ihr dafür tun müsst ist 5 Fragen richtig zu beantworten und schnell zu sein.

Die Fragen lauten:

1.) Was gibt es nicht als recyceltes Produkt zu kaufen?
A.) Backpapier
B.) Alufolie
C.) Ceranfelder

2.) Unter welcher Adresse kann man dem Weihnachtsmann tatsächlich schreiben?
A.) An den Weihnachtsmann
Himmelsgässlein 2
90402 Nürnberg
B.) An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort
C.) An den Weihnachtsmann
Sternstraße 1
67856 Himmelsthür

3.) Welche Art und Weise des Weihnachtsshoppings ist am umweltfreundlichsten?
A.) mit dem Auto
B.) mit dem Bus
C.) zu Fuss

4.) Welche Textpassage kommt nicht im Lied „O Tannenbaum“ vor?
A.) Dein Duft mein Herz beschwingt
B.) Die Hoffnung und Beständigkeit
C.) Ein Baum von dir mich hoch erfreut!

5.) Wie lautete der Titel des 1. Türchens in unserem 1. Wawwd-Adventskalender 2007?
A.) Ein etwas anderes Weihnachtsgeschenk
B.) Gib dein Kleingeld für einen guten Zweck
C.) Juhuuu, der Advent ist da!

 

***Wir haben einen Gewinner!!! Vielen Dank an alle für’s Mitmachen! Die Auflösung findet ihr unten im Kommentar! ***

Türchen 4: Über den Tellerrand kochen

Dezember 4, 2014

Das Projekt-Team von „Über den Tellerrand kochen“ lädt ein zu Begegnung:

„Kochen ist Willkommen heißen, Kochen ist Begegnung, Kochen ist Freundschaft.
Wir wollen diesen Schnittpunkt aller Kulturen nutzen, um Integration zu schaffen. Wir möchten Flüchtlinge und Beheimatete auf Augenhöhe zusammenbringen und durch das gemeinsame Kochen aus Fremden Freunde machen.

Mit unserem Kochbuch stellen wir die Lieblingsrezepte und Geschichten von Menschen vor, die in Deutschland ein neues Zuhause suchen und erzählen von einer Gesellschaft, die zusammenwächst.“

Das Kochbuch „Rezepte für ein besseres Wir“ konnte über die Crowdfunding-Plattform Startnext erfolgreich finanziert werden, ist quasi frisch gedruckt und kann über die Internetseite ueberdentellerrandkochen.de bestellt werden (Preis: 25Euro) und wird bald auch im Buchhandel erhältlich sein!

Rezepte für ein besseres Wir – Über den Tellerrand kochen 2014 from Gerrit Kürschner on Vimeo.

 

Türchen 2: Zeit für Fragen

Dezember 2, 2014

Es ist Zeit für Fragen und zum Fragen-Stellen und zum Fragen-Beantworten.

“ Was ist für dich gutes Leben? – Diese Frage stellten sich drei Schüler aus Dresden innerhalb eines Schulprojektes. Neben den persönlichen Standpunkten eines jeden einzelnen, wollten sie zudem die Gedanken der Dresdner Bürger einfangen. Somit entstand die Idee, zwei Bücher auf Dresdens Straßen auszulegen, in welche sich die Menschen eintragen konnten.“

 

Die gelben Aufkleber mit Fragen, die Du im Video siehst, sind von der „Erinnerungsguerilla„, einem Kunst- und non-profit-Projekt, an dem jeder mitwirken kann:

„Zentrale Handlung der Guerilla ist das Verkleben von Fragen, die an Grundsätzliches erinnern … Dieses Verkleben findet im öffentlichen Raum statt – dort, wo andere Menschen die Gelegenheit haben, diesen Fragen zu begegnen, ohne sofort Antworten liefern zu müssen.“

Diese Fragen werden gestellt und geklebt, um uns ans Nachdenken zu erinnern:

Wofür lebst Du?
Tut es gut, was Du machst
Wann singt Dein Herz?
Kannst Du (bitte) die Welt retten?
Was bleibt, wenn Du gehst?
Was macht Dir mehr Angst: Freiheit oder Sicherheit?
Is this your life?
What is left when you are gone?
Wofür bist Du (heute) dankbar?

 

„Bist Du dabei?“ – so kannst Du mitmachen: auf www.die-erinnerungsguerilla.org kannst Du die Fragen-Aufkleber bestellen und auch Fragen vorschlagen.

Und im Buchhandel kannst du „Das Erinnerungs-Guerilla-Kit“ kaufen (22 €, erschienen 2014 im Edition Michael Fischer Verlag, ISBN 978-3-86355-233-6):

Erinnerungsguerillakit

 

 

 

 

 

Bücher spenden

Februar 5, 2014

Wir haben schon viel berichtet vom Bücher-Teilen, -Tauschen und -Verschenken (hier unter Aktion 25 „Recycle Deine Bücher“). Am Samstag habe ich Bücher gespendet – und zwar beim Oxfam Buchshop in meiner Stadt.

Buecherspende  Ich hatte zuhause (schweren Herzens) mein (übervolles) Bücherregal durchforstet und mich von einigen Sachbüchern, einem Roman und zwei Jugendbüchern getrennt (zum Teil hatte ich sie noch nicht einmal gelesen…) und mich dazu entschieden, die Bücher zu spenden.

Die Idee hinter den Oxfam Shops: „Überflüssiges flüssig machen“ – Guterhaltene Dinge,  die man selber nicht mehr braucht, kann man in den Oxfam-Laden in seiner Stadt bringen. Ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen sortieren, präsentieren und verkaufen diese Sachspenden als Secondhand-Ware zu kleinen Preisen in den Läden. Aus den Erträgen finanziert der Verein Oxfam Deutschland e. V Nothilfe- und Entwicklungsprojekte sowie einen Teil seiner Kampagnenarbeit.

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mit meinen Büchern Oxfam unterstützen und das Sortiment dieses tollen Secondhand-Buchladens erweitern konnte. Wenn Du gerne auch mal günstige und gut erhaltene gebrauchte Bücher kaufen möchtest – schau unbedingt mal rein!

Ich hab‘ bei meinem Besuch das Buch „Selbst Denken -Eine Anleitung zum Widerstand“ von Harald Welzer gefunden und gekauft:-)

Klimasparbuch 2014 – Einladung zum klimafreundlicheren Leben

Januar 12, 2014

Willkommen in 2014! Heute starten wir auch mit dem wawwd-Blog rund um’s Einfach-die-Welt-Verändern endlich ins neue Jahr 🙂

Ich möchte euch heute das „Klimasparbuch“ vorstellen: Das ist ein kleines Ratgeber- und Gutscheinbuch, das dazu einlädt, Schritt für Schritt ein klimafreundlicheres Leben zu führen. Die Klimatipps umfassen die Bereiche

  • Gesünder essen und genießen
  • Bewusster leben und konsumieren
  • Nachhaltig unterwegs im Alltag und auf Reisen
  • Grüner und schöner wohnen
  • Ökologischer bauen und renovieren

Die Gutscheine für Gratis- und Rabattangebote reichen vom gratis Bio-Brot über Rabatte auf fair gehandelte Produkte bis zu einem kostenlosen Energie-Check.

Klimasparbuecher2014Foto-Quelle: www.facebook.com/klimasparbuch

Das Klimasparbuch ist dieses Jahr erhältlich für folgende Städte bzw. Regionen: Emsland, Frankfurt, Kreis Lörrach, München, Osnabrücker Land, Rostock und Umgebung, Schwäbisch Hall, Wuppertal. Es kostet 4,95 Euro und ist erhältlich in jeder Buchhandlung, bei den teilnehmenden Gutscheinanbietern oder direkt beim oekom-Verlag.

Alle Informationen rund um’s Klimasparbuch findest Du auf der Internetseite www.klimasparbuch.net.