Archive for the ‘Die Idee’ Category

The glass half full! – Hilfe für das ländliche Indien

Januar 18, 2011

Heute wollen wir dir das Projekt „The glass half full“ vorstellen:

Dieses spannende Projekt, deren Köpfe eine Deutsche und ein Inder sind, hat als großes Ziel mittels einer ca. 12.000 km lange Rundreise durch Indien:

„Eine lebendige Forschungslandkarte, die weit über eine Statistik hinaus geht und die Geschichten der Dörfer Indiens und ihrer unsichtbaren Helden mit Leben füllt, lokale Champions identifiziert, zelebriert und ihnen Sichtbarkeit gibt. Eine Datenbank der Faktoren, die das Potential ländlicher Sozialunternehmer hemmen + fördern und der Ansätze die funktionieren, so dass wir die reichlich vorhandenen Ressourcen dorthin vernetzen, wo sie am meisten benötigt werden.“

Das i-Tüpfelchen daran ist, dass die Rundreise vorwiegend per Fahrrad erfolgen soll und dass du diese Rundreise unterstützen kannst in dem du einen Kilometer sponsorst:  http://de.betterplace.org/projects/4141-the-glass-half-full-it-matters-what-we-measure

Viele 100 km sind schon gesponsort, aber es fehlen noch viel mehr, also fass dir doch ein Herz und spende über die Betterplace-Seite noch ein paar Kilometer dazu! Und es lohnt sich doppelt für dich, denn unter allen Spendern die bis 31. Januar etwas gespendet haben werden super Fahradtaschen von Ortlieb verlost 🙂

>>> AUSGESTRAHLT <<<

Juli 9, 2010

.ausgestrahlt
Ausgestrahlt.de ist eine der führenden deutschen Internetplattformen für Anti-Atom-Aktionen und Informationen rund ums Thema Atomausstieg. Anlässlich der immer stärker aufkommenden Diskussionen bzgl. Aufhebung des Atomausstiegs, beginnt ausgestrahlt.de ein regelrechtes Feuerwerk an Aktionen und Ideen runter zu brennen, was „wir“ machen können, wenn wir für den Atomausstieg sind:

1.) ganz wichtig und groß: Ende August 2010 wird es von ausgestrahlt.de eine deutschlandweite Anti-Atom-Plakataktion geben, jeder kann hier ein Großplakat an einem Standort seiner Wahl spendieren. Und das tolle daran, die Kosten sind sogar steuerlich abzugsfähig und es wird eine Spendenquittung ausgestellt.
Näheres dazu hier: http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/schwarz-gelb/plakate.html

2.) wenn ihr kein so großes Budget habt, dann holt euch doch eine der tollen Anti-Atom-Fahnen die es jetzt im Shop gibt:  http://www.ausgestrahlt.de/shop.html

3.) immer noch zu teuer? aber ihr habt eine Webseite? dann ist auf jedenfall einer der tollen ausgestrahlt.de-Banner ein schönes Mittel eure Ansichten, euren Webseiten-Besuchern kundzutun. Eignet sich auch schön um es auf Facebook zu posten. Die Banner findet ihr hier: http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/ausgestrahlt-webbanner.html

4.) du hast auch keine Webseite? dann gibts auf ausgestrahlt.de auch noch einen großen Stapel an Ideen und Anregungen was du mit deinen Freunden zusammen tun kannst, um einen Atomausstieg zu fordern, schau doch mal rein. Die Aktionsvorschläge nehmen schon fast WAWWD-Außmaße an, das müssen wir respektvoll anerkennen: http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/aktionsideen.html

5.) natürlich nimmt ausgestrahlt.de auch Geldspenden in jedweder Höhe an 😉

Last but not least: sofern Du noch keinen Ökostrom hast ist der Ökostromwechsel, die beste Art und Weise den Atomausstieg zu unterstützen 😉

=> Werdet alle aktiv, damit die Verantwortlichen die Botschaft verstehen: „Ausgestrahlt!“

Werde Sponsor eines der wichtigsten Filme der Welt!

September 16, 2009

Das Medienprojekt „Energy Autonomy“ will eine globale Bewegung initiieren: Menschen auf der ganzen Welt setzen sich ein für den Umstieg von fossil-atomaren zu erneuerbaren Energien. Den Kern bildet der Film Energy Autonomy – The Code of Survival der im März 2010 in die Kinos kommt. Hier ein kleiner Ausschnitt daraus:

Und das besten daran, DU oder deine Firma können, den Film mit Anteilen ab 1000 Euro sponsorn und ihr werdet dann unter anderem in dem Film erwähnt 🙂 🙂  Informier Dich dazu am besten gleich hier.

PS: eine super Aktion zum „Weitersagen“ 😉

Neues von We Are What We Do

April 30, 2009

Die Idee von We Are What We Do erobert die Welt: Nach England, Kanada, Australien und Deutschland gibt es jetzt auch eine amerikanische, eine spanische und eine katalanische Version des Buches „Einfach die Welt verändern“! Mehr dazu hier im englischen We Are What We Do- Blog.

noch mehr Neues: Diese Präsentation der Young Speakers-Initiative von We Are What We Do in England ist unbedingt sehenswert:

Die Webseite zur Initiative: http://youngspeakers.wearewhatwedo.org

Plusenergiehaus kostenlos zu besichtigen :-)

Februar 11, 2009

Stell Dir vor dein Haus verbraucht kein Strom, sondern erzeugt Strom….

Stell Dir vor Du bekommst keine Stromrechnung….

Stell Dir vor dein Haus braucht außer Wasser keine Ressourcen wie Kohle, Gas, Öl, Strom….

Stell Dir vor, dass Tanken kostenlos wird, weil du dein Elektrofahrzeug mit dem überschüssigen Strom deines Hauses aufladen kannst….

Stell Dir die Zukunft vor….

Dass diese Zukunft noch nie so sehr zum greifen Nahe war, kannst Du dir bewußt machen, wenn du Dir das preisgekrönte Plusenergiehaus der Technischen Hochschule Darmstadt anschaust, welches bis 15. April 2009 noch zur kostenlosen Besichtigung hinter dem Münchner Rathaus am Marienplatz lädt.

Ab 1.6.2009 wird das Plusernergiehaus dann übrigens in der Nähe des Hauptbahnhofs in Berlin aufgebaut, für all unsere Leser aus dem Norden 😉

Der Besuch lohnt sich absolut und es ist ein wirklich sympathisches und innen wohnliches Haus mit ganz viel Holz, Glas, Solarzellen und exzellenter Wärmedämmung und Wärmespeicherung 🙂

Mehr Informationen unter www.solardecathlon.de

We Are What We Do-Webseite

Oktober 13, 2008

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, ist die Webseite www.wearewhatwedo.de seit einigen Tagen nicht zu erreichen. Folgende Nachricht habe ich heute dazu vom wawwd-Team aus London erhalten:

„Dear Kirsten,
Thank you for your email. We are aware that the German website is down but we are working to resolve this issue as soon as possible.
All the best,
We Are What We Do“

Über www.wearewhatwedo.de/actiontracker könnt ihr aber weiterhin die Aktionsvorschläge aufrufen. Und Über www.wearewhatwedo.org gelangt ihr zur englischen Seite.

Mögen die Ideen gewinnen, die den meisten helfen

September 25, 2008

„Mit dem Projekt 10100 suchen wir nach Ideen, die so vielen Menschen wie möglich helfen und dadurch die Welt positiv verändern.“

Direkt zum Projekt: http://www.project10tothe100.com/intl/DE/index.html

PS: Die fünf besten Ideen bekommen 10 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt um realisiert zu werden 🙂

Etwas zur Methodik

September 4, 2007

Sowohl bei den Telefon- als auch bei den Netzwerktreffen kommt die Methode des Storytellings zum Einsatz: Storytelling (zu deutsch etwa „Geschichten-Erzählen“) ist eine Erzählmethode, mit der Wissen (…) weitergegeben wird. (…) das Storytelling [ist] an den Zweck gebunden, die Zuhörenden zu einer erwünschten Schlussfolgerung oder (Kauf-)Handlung zu führen. (Wikipedia)

Bei den Netzwerktreffen werden zur Unterstützung des Storytellings die We Are What We Do Postkarten hinzugenommen.

Diese Anleitung beschreibt, wie die Postkarten darüber hinaus als Lerninstrument eingesetzt werden können: wawwd_change-method_10.pdf

Bei den Telefontreffen fliessen Elemente eines Erfolgsteams nach Barbara Sher ein: einfuhrung-erfolgsteams_vsbz.ppt

Die Idee

August 13, 2007

Seit Mitte April habe ich, Frauke, jeden Morgen meine We Are What We Do Aktionen in mein Aktionskonto eingetragen: die Summe von 1113 Aktionen klingt zunächst imposant ist aber bei näherem Hinschauen noch verbesserungsfähig 😉

Aktion 02, 33 oder 42 kommen zum Beispiel im Moment gar nicht vor. Andererseits kann ich zu Aktion 36, 50, oder 98 viele Geschichten erzählen!

Wer hat Lust mit mir in 50 Wochen, 50 We Are What We Do Aktionen auszuprobieren und neu zu entdecken? Wir treffen uns jeden Montag von 19:00-20:00 am Telefon. Ihr entscheidet, wann und wieoft ihr mit dabei sein wollt: ob 1x, 2x im Monat oder alle 50x

titel-edwv.jpg

Ihr könnt jederzeit einsteigen, aussteigen oder wiedereinsteigen. Schickt einfach eine email an: hallo@wearewhatwedo.de