Archive for the ‘Netzwerk’ Category

Die WAWWD Postkarten

März 5, 2009

Kamen diese Woche bei uns im selfHUB zum Einsatz.

1

Wir hatten ein selfHUB Mittagessen zum Thema Nachhaltigkeit.

Mehr dazu könnt ihr hier erfahren (auf Englisch!).

Vielleicht kommt auch im nächsten Schritt der We Are What We Do Action Tracker im selfHUB zum Einsatz.

Advertisements

Das Unperfekthaus – Ein Haus für Weltverbesser

Februar 6, 2009

Frauke hat kürzlich im SelfHUB-Blog über das Unperfekthaus in Essen geschrieben, dazu gibt es nun auch ein tolles Video:

Wirklich ein besonderer Ort, schaut doch mal vorbei.

selfHub wird ein Jahr jung: Party ist angesagt

Januar 13, 2009

Berlin/Wien (13.1.09): Das selfHub hat sich in Berlin-Kreuzberg als Ort für Social Entrepreneurship etabliert. Es feiert am 23. Jänner seinen ersten Geburtstag.

Das selfHub ist ein in Deutschland ein wohl einzigartiges Netzwerk von und für UnternehmerInnen, die wirtschaftlichen Erfolg mit sinnstiftender Arbeit und der Entfaltung ihrer ganz individuellen Potentiale verbinden wollen. Wirtschaftlich organisiert ist das selfHub als Genossenschaft.

Das Jahr 2008 sah zahlreiche innovative Veranstaltungsreihen wie das SocialCamp oder die Elevator Pitches zum Thema Social Entrepreneushop (sh. Berichte auf Glocalist Daily News >> www.glocalist.com/news/kategorie/wirtschaft/titel/pow-wow-web-20-im-zeichen-von-wandel-fuer-nachhaltigkeit/ ) im selfHub.

Über die Zielgruppe sagt Wiebke Koch, Geschäftsführerin und Mitgründerin des selfHub: „Wir nennen sie Social Pioneers. Sie fördern soziale Innovation, ganzheitliches Unternehmertum, Eigeninitiative und Selbstverantwortung. Sie brechen mit Konventionen und gestalten das soziale Gefüge unserer Welt neu.“

Absicht ist es, diese neue Generation Unternehmer zu inspirieren und zu unterstützen, ihre Initiativen für eine nachhaltige Welt umzusetzen. Es werden so Rahmendedingungen für Austausch, Kooperationen, Entdeckungen und Verkettung glücklicher Umstände angeboten, bieten physische und virtuelle Räume sowie Werkzeuge, um den Zugang zu der richtigen Mischung an Talenten, Wissen und Ressourcen zu erleichtern. Es soll so ein Rahmen für informelle, gegenseitige Unterstützung, sowie für formelle Beratung, Weiterbildung und Coaching geboten werden.

All dies Grund genug, das einjährige Bestehen zu feiern. Es wird eine kleine Eintrittsgebühr gegen Spende geben, die zur Teilnahme an einer Tombola berechtigt. Es werden attraktive Preise verlost wie Abos von den Medien brand1 und Glocalist Medien.

Wer mitfeiern und einfach mal das selfhub kennen lernen möchte, halte sich den 23. Jänner ab 18.00 Uhr frei. Anmeldungen werden erbeten an: info@self-germany.de

Wann: 23. Jänner, 18.00 Uhr

Wo: Erkelenzdamm 59-61,Portal 1, 3. OG

D-10999 Berlin – Kreuzberg

Quelle: http://www.glocalist.com

Wir wünschen euch ein gutes 2009 !

Januar 1, 2009

Liebe Leser,

danke euch allen, die ihr bei uns 2008 mitgelesen, kommentiert und uns gemailt habt.

Ihr seid toll! Ohne euch wäre dieser Blog bedeutungslos.

Wir wünschen euch das Beste für 2009, weil ihr einzigartig seid, weil jeder von euch auf seine Weise die Welt verändert und verändern kann. Weil jeder von euch das Talent hat auf seine Art die Welt zu verändern und die Ewigkeit für einen Moment anzuhalten. Jeder von euch hat das Talent Freunde, Bekannte, Mitmenschen und die Gesellschaft zu Verändern, zu Trösten, zum Staunen zu bringen, zum Lachen zu bringen. Und wenn wir erst gemeinsam aufstehen, und die Welt so auf eine friedliche Art und Weise zum Besseren ändern wie wir es uns träumen, werden unsere kühnsten Träume übertroffen werden.

Y E S    W E    C A N!!

und 2009 erst recht 😉

Du, ja genau Du! bist mindestens so einzigartig und magisch wie diese Menschen da draußen:

Danke, dass es euch gibt 🙂
Danke, dass wir auch 2009 auf euch zählen können!

Der SelfHUB braucht eure Unterstützung!

November 2, 2008

Liebe Blog-Leser,

seit Januar 2008 gibt es in Berlin, die vermutlich ungewöhlichste, nachhaltigste und beste Arbeitsumgebung für Weltverbesserer in Deutschland, den so genannten SelfHUB. Dort finden Weltverbesserer aller Art Anschluss, Arbeitsplätze und Kreativeckchen. Auch gibt es dort immer wieder sehr spannende Veranstaltung, wie z.B. das mit über 200 Besuchern frequentierte SocialCamp im Juni 2008.

Damit dieser Ort bald auf nachhaltige Beine kommt, möchte wir euch bitten den SelfHUB zu unterstützen, es werden immer noch Member und neue Genossen gesucht. Alle Infos zum HUB findet ihr unter www.selfhub.de

Wo der SelfHUB liegt und wie er sich anhört 🙂 zeigt dieses kleine Video:

Gut viele werden das Geld nicht haben um den HUB sofort zu unterstützen, was ihr aber ALLE tun könnt und worum wir euch ALLE bitten möchten, euch sobald es geht auf www.netzwirken.net anzumelden und eure Stimme für den SelfHUB abzugeben, denn dieser außergewöhnliche Ort darf nicht untergehen!

Sehr gerne dürft ihr den SelfHUB nach Absprache auch jederzeit einmal besichtigen.

Ganz ganz herzliches Dankschön für ALLE die auf www.netzwirken.net ihre Stimme für den SelfHUB abgeben, ihr seid super. Erzählt es unbedingt auch weiter, wie wichtig der SelfHUB in Berlin ist, bloggt darüber wenn ihr könnt, verteilt Flugblätter, macht was….dieser Ort ist eine der besten Keimzellen für eine andere Gesellschaft!

DANKE 🙂

Armut in Deutschland

Oktober 15, 2008

Heute ist der Blog Action Day 2008 zum Thema Armut. Gerade habe ich im Lieblingsplatz-Blog ein paar Gedanken und Beobachtungen zu Armut in München notiert. Das hat mich auf die Idee gebracht, hier das Thema Armut in Deutschland anzusprechen und was dagegen getan werden könnte und getan wird.

  • In einem Artikel der Deutschen Welle zum im Mai vorgestellten Armutsbericht der Bundesregierung heißt es: „Jeder achte Bürger in Deutschland gilt nach einem Bericht der Bundesregierung als arm. Parteien streiten um die richtigen Gegenmaßnahmen.“ Weiß jemand, wie der Streit ausgegangen ist und welche Maßnahmen von der Regierung ergriffen wurden?
  • Im Portal Helpedia sind z.Zt. 396 Organisationen, Stiftungen und Vereine eingetragen, die im Bereich „Armut in Deutschland“ tätig sind.
  • „Deine Stimme gegen Armut“ ruft zu den „Stand up“-Aktionstagen vom 17.-19-Oktober auf. Letztes Jahr hatten daran weltweit 43 Millionen Menschen teilgenommen. Alle Informationen gibt es hier sowie auf der Aktionsseite www.stelldichgegenarmut.de.
  • Diese We Are What We Do-Aktionsvorschläge wurden auch bereits viele Male in die Tat umgesetzt:
    – Was geben und nichts dafür nehmen
    – Tauscht, was ihr gut könnt
    – Gib Dein Kleingeld für einen guten Zweck

Aber reicht das? Ist ein Deutschland, ist eine Welt ohne Armut möglich? Was meint ihr?

We Are What We Do-Webseite

Oktober 13, 2008

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, ist die Webseite www.wearewhatwedo.de seit einigen Tagen nicht zu erreichen. Folgende Nachricht habe ich heute dazu vom wawwd-Team aus London erhalten:

„Dear Kirsten,
Thank you for your email. We are aware that the German website is down but we are working to resolve this issue as soon as possible.
All the best,
We Are What We Do“

Über www.wearewhatwedo.de/actiontracker könnt ihr aber weiterhin die Aktionsvorschläge aufrufen. Und Über www.wearewhatwedo.org gelangt ihr zur englischen Seite.

Blog Action Day 2008

Oktober 10, 2008

Am 15. Oktober findet der Blog Action Day 2008 statt: „Ein Thema, tausende Stimmen“ – das diesjährige Thema des Aktionstages ist „Armut“, ein komplexes Thema, ein weltweites Thema. Wie im letzten Jahr zum Thema Umwelt werden wir uns auch dieses Mal an der Diskussion beteiligen & freuen uns auf eure Meinungen, Sichtweisen, Erfahrungen!

Schnitzeljagd

Oktober 10, 2008

Utopia, das Internetportal für strategischen Konsum und nachhaltigen Lebensstil, freut sich über 25 000 Utopisten und lädt dieses Wochenende ein zu einem großen Utopia-Wochenende. Jeder ist eingeladen zum Mitmachen & Kennenlernen. Bist Du ein Utopist? Prima Idee: Eine virtuelle Schnitzeljagd, bei der es sogar etwas zu gewinnen gibt. Schnell mitmachen, die Schnitzeljagd endet am Sonntag, der 12. Oktober 2008 um 23:59 Uhr!

Die Olympiade der kleinen Aktionen

August 11, 2008

…jetzt bei Utopia und mit ganz vielen We Are What We Do Aktionen!

Das machen die Leistungssportler des Utopia-Teams:

Redakteur Henrik Pfeiffer will in 14 Tagen zehn Bäume an tristen Ecken im Münchener Stadtgebiet pflanzen.

Webleiter Daniel Überall will in 14 Tagen ein ganzes Glas Honig selbst imkern („Imkern ist Umweltschutz pur!“).

Video-Redakteur Philippe Stalla will in 14 Tagen zehn wildfremde Menschen auf der Straße übezeugen, Utopist zu werden.

Dannie Quilitzsch (Marketing und PR) und Volontärin Tona Marie Figge wollen in 14 Tagen 20 Passanten, die in ein Fastfood-Restaurant gehen, einen Apfel schenken.

Web-Assistentin Melanie Gräber will 15 Einzelhandelsketten anschreiben und durchsetzen, dass die Verkäufer an den Kassen Plastiktüten nur nach Aufforderung über den Tresen reichen.

Web-Designerin Miro Poferl will fünf Bekannte überzeugen, zum Ökostrom zu wechseln.

Community-Managerin Anna Lena Schiller (Berlin) und Redakteur Jan Abele (München) wollen 14 Tage lang ausschließlich und bei jedem Wetter Fahrrad fahren und dabei mindestens 300 Kilometer abreißen (dem Wetterbericht nach zu urteilen hat Jan in München die schlechteren Karten).

Redakteurin Anne Henneken will vor einem Supermarkt zehn Stoffbeutel an Kunden verteilen, wenn diese ihr im Austausch ihre Einkäufe umpacken und ihr die Plastiktüte aushändigen.

Tina Kienzl, Assistentin von Utopia-Gründerin Claudia Langer, wird fünf Bekannte dazu bewegen, eine Bio-Kiste beim Öko-Bauern zu abonnieren.

Jung-Redakteurin Kathrin Bach wird sieben Freunden helfen, deren 100 Quadratmeter großen neuen Garten naturnah zu gestalten, beim Anbau von Gemüse mitbuddeln „und dabei Tipps geben, wie man durch heimische Arten Gießwasser sparen kann“.

Die Utopischen Spiele